Besonderer Vitamin-D-Bedarf bei Übergewicht

Korrelationen zwischen Übergewicht und Vitamin-D3-Mangel

Vitamin D3 und Übergewicht: Auswirkungen und Effekte

Übergewicht (Obesity) erhöht in allen Altersgruppen das Risiko eines zu niedrigen Vitamin-D3-Spiegels. Vitamin D3, vermittelt über den Vitamin-D3-Rezeptor (VDR), hat eine Vielzahl wichtiger physiologischer Funktionen für das Muskel-Skelett-System, hat aber auch modulierende Effekte auf das Immunsystem und das Renin-Angiotensin-System (RAS). Der Effekt auf das Immunsystem führt zu einer Assoziierung von niederen Vitamin-D3-Spiegeln (< 25 nmol/L) mit einer Vielzahl von Konditionen, bei welchen das Immunsystem eine Rolle spielen kann (pulmonale Infektionen, Diabetes Typ II und Insulinresistenz u. a.).

Vitamin D3 und Übergewicht: Erkenntnisse

In kontrollierten Studien zu Übergewicht und Vitamin D3 hat sich gezeigt, dass Vitamin-D3-Supplementierung von 2000 I.E./Tag bei systematischer Gewichtsreduktion nur dann zu einer stärkeren Gewichtsreduktion führt, wenn gesättigte Vitamin-D3-Spiegel erreicht werden (C. Mason et. al., Vitamin D3 supplementation during weight loss: a double-blind randomized controlled trial, Am J Clin Nutr 2014;99:1015–25. 2014). Ganz klar ist, dass Übergewichtige niedrigere Vitamin-D3-Spiegel haben als Normalgewichtige, wobei die Vitamin-D3-Spiegel linear mit dem jeweiligen Körpergewicht korrelieren. Dies bedeutet, dass Übergewichtige einen signifikant erhöhten Bedarf an Vitamin D3 haben, um Spiegel über 25 nmol/L zu erreichen.

Vitamin D3 und Übergewicht: Offene Fragen 

Ob niedrige Vitamin-D3-Spiegel selbst einen Einfluss auf das Übergewicht haben, ist derzeit noch unklar. Auf jeden Fall spielen niedrige Vitamin-D3-Spiegel eine wichtige Rolle bei der gegenwärtigen Corona- bzw. COVID-19-Pandemie, da sich in zahlreichen Studien eine Korrelation zwischen schlechteren Krankheitsverläufen bzw. schlechteren Outcomes von COVID-19-Erkrankungen mit einem Vitamin D3-Mangel (Hospitalisierung, Intensivpflichtigkeit, Mortalität) gezeigt hat. Gleichzeitig gibt es eine deutliche lineare Korrelation zwischen höherem Body-Mass-Index und der Hospitalisierung von übergewichtigen PatientInnen (Mark Hamer et al, Overweight, obesity, and risk of hospitalization for COVID-19: A community-based cohort study of adults in the United Kingdom PNAS | September 1, 2020 | vol. 117 | no. 35 | 21011–21013). Es liegt dabei nahe, dass sowohl der niedrige Vitamin-D3-Spiegel als auch das Übergewicht unabhängige Risikofaktoren sind, doch ist das bisher noch nicht erwiesen.

Sie wollen mehr zu Vitamin D3 und Überwicht oder anderen Studien zu Vitamin D3 erfahren? Via Kontaktformular können Sie uns bequem online kontaktieren und Ihre Fragen stellen. Finden Sie hier zusätzlich unsere Einträge zu Vitamin D3 in der Schwangerschaft und zur idealen Vitamin-D3-Dosierung.

Studie zu Vitamin D3 und Übergewicht im Überblick

Übergewicht (Obesity) und Vitamin D3

  • Zahlreiche Studien belegen, dass stark übergewichtige Menschen einen signifikant niedrigeren Vitamin-D3-Serumspiegel haben.1) Dies hängt auch mit der Verteilung des lipophilen Vitamins in der Körperfettmasse zusammen.2)
  • Generell haben Übergewichtige einen 2-3-fach erhöhten Bedarf an Vitamin D3 im Vergleich mit Normalgewichtigen.3)
  • Die erforderliche Vitamin-D-Dosis steigt kontinuierlich mit dem Körpergewicht an:

Zittermann et al, Vitamin D supplementation, body weight and human serum 25-hydroxyvitamin D response: a systematic review
Eur J Nutr (2014) 53:367–374 373

2014EurJNutrVitaminDandBodyWeight.pdf

1) E. Hyppönen, B. Boucher, Adiposity, vitamin D requirements, and clinical implications for obesity-related metabolic abnormalities, Nutrition ReviewsVR Vol. 76(9):678–692, 2018

2) Pannu PK, Zhao Y, Soares MJ. Reductions in body weight and percent fat mass increase the vitamin D status of obese subjects: a systematic review and metaregression analysis. Nutr Res. 2016;36:201–213.

3) Ekwaru JP, Zwicker JD, Holick MF, et al. The importance of body weight for the dose response relationship of oral vitamin D supplementation and serum 25- hydroxyvitamin D in healthy volunteers. PLoS One. 2014;9:e111265. doi:10.1371/ journal.pone.0111265

ROKIVIT D3 – medizinisches Rationale zur Substitution